Kurios: Mann verklagt seine Ehefrau, als er sie ohne Make-up sieht

Advertisements

Das Make-up für den großen Tag soll natürlich perfekt aussehen, dem Teint schmeicheln, jegliche Unschönheiten kaschieren und die Braut zum Strahlen bringen.
Einer algerischen Braut wurde das perfekte Make-up jedoch zum Verhängnis, wie die „Grazia“ berichtet:

Das Paar feierte eine glückliche Trauung und schwor sich während der Zeremonie feierlich die ewige Liebe. Diese verflog bei dem frisch gebackenen Bräutigam aber ganz schnell, als er nach der Hochzeitsnacht neben seiner plötzlich ungeschminkten Ehefrau aufwachte.

[snippet 728]

Anscheinend sei er so schockiert von dem Anblick gewesen, dass er seine Frau für eine Einbrecherin oder ähnliches gehalten hatte. Da er sie davor stets nur mit Make-up gesehen hatte, konnte er ja nicht wissen, was mit der Hochzeit auf ihn zukam! Der arme Mann fühlte sich natürlich stark betrogen und ging mit seiner Beschwerde sofort zur Polizei.

Die Braut wurde letztendlich auf optischen Betrug sowie psychisches Leiden verklagt und muss wohl mit einer Geldstrafe von 20 000 Dollar rechnen.

Einen Blick hinter „die Fassade“ zu werfen, hätte hier wohl keinem der beiden geschadet…

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.