Nimm diesen Ring als Zeichen meiner Liebe und Treue…

Advertisements

Diese doch so bedeutenden Worte werden beim Ringtausch mit einem strahlenden Lächeln an den Partner gerichtet. Die neuen Fischer Trauringe eignen sich bestens für diesen ganz besonderen Moment.

Platrintrauringe

Platin ist das edle Metall der Wahl, durch das sich die neuen Modelle in der Fischer Classics Kollektion auszeichnen. In seinen Ursprüngen als „platina“ (= kleines Silber) bezeichnet, zählt Platin heute zu den reinsten und seltensten Edelmetallen überhaupt. Kein Wunder also, dass Platin mit seiner ganz besonderen Ausstrahlung viele Verliebte in den Bann zieht.

Fischer greift bei den Platin-Classics außerdem eine spürbare Sehnsucht nach Schlichtheit auf. Mit einer schmalen Ringschiene wird diesem Wunsch entsprochen. In präziser Handarbeit gefasste Brillanten in verschiedenen Anordnungen lassen die Damenmodelle funkeln.

Das Ergebnis sind feine und edle Trauringe, die einen ganz besonderen Charme am Finger versprühen.

Highlights der Platin-Ehering-Kollektion

Das Highlight der kleinen Kollektion findet sich in Model 48-16841-040. Die dezente, mittig liegende Fuge lässt Platz für zwölf Brillanten (gesamt 0,06 ct. TW/IF). Den wortwörtlich letzten Schliff erhält der Ring mit seiner feinen, quermatten Oberfläche. Ein Hingucker!

Von der Natur inspiriert ist das Modell 48-16641-040 mit seiner besonderen Oberflächenstruktur „Korkeiche“. Das Ringpaar aus 950/- Platin ist matt gehalten und der Damenring ist mit einem Brillanten 0,02ct. TW/IF versehen.

Der Verlauf der 17 Brillanten (gesamt 0,085 ct. TW/IF) und die glänzende Oberfläche im Modell 48-17040-045 bringen den Ring aus 950/- Platin am Finger der Braut so richtig zum Leuchten und strahlen wahren Luxus aus.

Bei Modell 48-17230-030 spricht wahre Ästhetik aus dem Design – durch die Anordnung der sechs Brillanten (gesamt 0,12 ct. TW/IF). Schlichte Eleganz pur!

 

Text und Bild: Fischer Trauringe

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.