Günstige Verlobungsringe und Eheringe beim Online-Juwelier kaufen

Advertisements

Das gemeinsame Aussuchen der Eheringe gehört sicher zu den schönsten Tätigkeiten eines angehenden Brautpaares. Die Ringe zeigen die Zugehörigkeit zueinander und symbolisieren die Liebe und Treue der Partner. Während früher fast ausschließlich einfarbige Goldringe gekauft wurden, gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Trauringen. Der Wunsch nach individuellen Schmuckstücken ist dabei so groß wie nie. Der Ehering kann heute nicht nur aus Gold, sondern ebenso aus Silber, Platin, Palladium oder modernen Materialien wie Keramik oder Edelstahl bestehen. Auch im Design gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Einfarbige Ringe werden ebenso gern genommen wie mehrfarbige, mit Steinbesatz oder ohne, rund oder mit Kanten: Die Zahl der Varianten ist enorm. Paare sind deswegen sehr daran interessiert, einen Juwelier mit großer Auswahl zu finden. Denn die eigentliche Entscheidung für eine bestimmten Ringart oder ein spezielles Metall erfolgt oft erst bei der Durchsicht des Angebotes. Dazu ist es selbstverständlich nötig, dass auch möglichst alle Materialien und Formen angesehen werden können.

Neue Möglichkeiten Dank Online-Juwelier

Ein Schmuckhändler vor Ort kann aus verschiedenen Gründen nur eine begrenzte Anzahl an Ringen vorrätig halten. Der Einbruchschutz ist zum Beispiel ein wichtiger Aspekt, aber auch die Frage des Umsatzes. Individuelle und ausgefallene Ringe werden zwar gern genommen, aber nicht immer findet sich in jeder Stadt ein Abnehmer für spezielle Anfertigungen. Somit ist es immer ein Risiko für kleine Geschäfte vor Ort, solche Schmuckstücke ins Programm aufzunehmen.
Ganz anders ist die Situation im Internet. Ein Online-Juwelier ist nicht ortsgebunden, die potentiellen Kunden stammen aus dem gesamten Bundesgebiet. Und das sind eine Menge. In Deutschland gibt es jährlich etwa 460.000 Eheschließungen. Hinzu kommen 73.000 gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften pro Jahr, auch hier werden sehr gern Ringe getragen. Das bedeutet, in Deutschland werden jährlich fast eine Million Paar Eheringe verkauft, zwischen zehn und 20 Prozent davon bereits jetzt in einem Onlineshop. Bei so vielen potentiellen Kunden ist es kein Wunder, dass die Juweliere im Internet ein breites Angebot verschiedener Ringe anbieten können. Darunter finden sich dann zum Beispiel auch seltene Materialien wie Palladium oder Platin. Ebenso auch ausgefallene Goldlegierungen, die den Brautpaaren vor Ort vielleicht gar nicht präsentiert worden wären.

Entspannte Auswahl dank virtuellem Schaufenster

Die Eheringe sollten ebenso sorgfältig gewählt werden, wie der richtige Partner für ein gemeinsames Leben. Schließlich sollen beide für immer erhalten bleiben. Und bei der Wahl der richtigen Modelle gibt es noch eine Schwierigkeit: Die Ringe müssen beiden Partnern gleichermaßen gut gefallen. Auch hier bietet ein Onlineshop viele Vorteile. Die Ringe können ganz bequem von zu Hause aus ausgewählt werden. Die zahlreichen qualitativ hochwertigen Fotografien ermöglichen es dabei, das Schmuckstück wie im Schmuckgeschäft vor Ort begutachten zu können. Zu jedem Produkt gibt es außerdem die nötigen Informationen wie die Aufzählung der verwendeten Materialien, die Legierung des Metalls, die Dicke der Ringe und viele weitere. Das alles geschieht ganz ohne Stress und Entscheidungsdruck. Vor der endgültigen Entscheidung muss das angehende Brautpaar nur die eigene Ringgröße in Erfahrung bringen. Frauen kennen ihre Größe dabei meistens schon von anderen Schmuckstücken. Ist die Größe nicht bekannt, kann sie entweder selbst oder von einem Juwelier vermessen werden. Damit der Ring auch wirklich an den Finger passt, ist die zweite Möglichkeit zu empfehlen. Geklärt werden sollte auch, ob einer der beiden Partner eventuell an einer Allergie leidet. Edelmetalle wie Gold und Platin sind dabei wesentlich verträglicher als günstigere Schmuckmetalle.

Auch preislich ist ein Kauf im Internet interessant

Wie erwähnt, ist der Umsatz bei Onlineshops zum Teil sehr hoch. Das sorgt nicht nur dafür, dass stets viele und ausgefallene Ringe vorrätig sind, dies wirkt sich auch positiv auf den Preis aus. Hinzu kommt, dass Händler im Internet geringere Kosten für Personal, Lagerung und Raummieten zu zahlen haben. Eine direkte Folge davon ist, dass sie den Schmuck meistens etwas günstiger anbieten können als die Mitbewerber vor Ort. Es lassen sich dabei nicht nur bequem die Preise zwischen dem Internethändler und anderen Anbietern vergleichen. Auch die Preise der Ringe in der engeren Auswahl können in Ruhe verglichen werden. Der Preis ist sofort und jederzeit ersichtlich, vor Ort verlieren Paare bei den Anproben oft den Überblick. Schwankende Preise sind übrigens auf die veränderlichen Preise für Edelmetalle wie Gold zurückzuführen.

Zertifikate bürgen für die Qualität

Selbstverständlich möchte kein Brautpaar minderwertige Ringe kaufen. Die Onlineshops vertrauenswürdiger Internethändler weisen daher zahlreiche Zertifikate auf. Auch die Qualität und die Verarbeitung der Edelmetalle ist wichtig. Auch hier können sich interessierte Brautpaare im Internet alle nötigen Informationen in Ruhe durchlesen. Schmuckstücke werden häufig außerdem von großen Schmieden hergestellt. Diese bürgen allein mit ihrem Namen für eine hohe Qualität. Entscheidet sich die Dame dann zum Beispiel für einen Ehering mit Brillantbesatz, wird ein entsprechendes Zertifikat mitgeliefert.

Partnerringe, Verlobungsring und Co

Auch ein weiterer Trend ist zu beobachten. Viele Paare möchten ihre Verbundenheit schon vor der Ehe nach außen sichtbar zeigen. Entsprechend beliebt sind die sogenannten Partnerringe. Meist auch aus Edelmetallen wie Gold oder Silber gefertigt, sind sie den Eheringen nicht unähnlich. Auch hier bieten Internethändler ein breites Sortiment verschiedener Modelle. Einen speziellen Partnerring gibt es dabei nicht. Erlaubt ist alles, was gefällt. Zu beachten ist allerdings, dass sich der spätere Ehering durchaus vom Partnerring abheben sollte.
Schließlich gibt es auch noch den Verlobungsring. Wenn der Mann der Dame seines Herzens einen Antrag macht, überreicht er ihr diesen meist als Zeichen seiner Liebe. Gerne genommen sind dafür Ringe mit einem kleinen Steinbesatz. Der Verlobungsring wird im Gegensatz zu Partnerringen oder Eheringen traditionell vom Mann alleine ausgewählt. Und ohne an dieser Stelle Klischees aufgreifen zu wollen, tun sich die Herren mit der Entscheidung oft schwer. Auch hier lohnt ein Blick ins Internet. Die Seiten der Onlineshops sind oft schon so strukturiert, dass mögliche Modelle bereits auf einer Seite zusammengefasst sind. Auch Informationen darüber, welche Ringe sich für einen Antrag besonders gut eignen, sind dort zu finden. Dadurch, dass der Mann keinen Juwelier vor Ort aufsuchen muss und das gewählte Schmuckstück zum Beisiel auch an die Eltern oder einen guten Freund oder eine gute Freundin verschickt werden kann, gelingt es, den Kauf vor der Frau zu verbergen. Denn schließlich soll der Antrag ja auch eine perfekte Überraschung werden. Auf diese Weise bieten Onlineshops Vorteile für viele verliebte, egal ob Eheringe, Partnerringe oder ein ausgefallener Verlobungsring gesucht werden.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.