Trauringe voll im Trend

Advertisements

Die Deutschen geben sich wieder öfter das „Ja-Wort“, um sich die ewige Treue zu schwören. Nach dem Hochzeitstief nach der Wiedervereinigung und dem stetigen Abwärtstrend, wird jetzt wieder ein Anstieg der heiratswilligen Paare verzeichnet.
So ließen sich im Jahr 2014 insgesamt mehr als 386.000 Paare trauen und zeichnen damit ein Plus von 12.000 Paaren im Vergleich zum Vorjahr aus.

BVJ_Eheschliessungen_2006-2014

Entwicklung auf dem Trauringe-Markt

Diese positive Entwicklung zeigt sich nach Expertenmeinungen auch im Markt für Trauringe: Der Fachhandel blüht auf, da die Nachfrage signifikant zunimmt.

Joachim Dünkelmann, Geschäftsführer des BVJ, erklärt:  „Die Kunden suchen beim Trauringkauf verstärkt Beratung, Individualität und Wertigkeit. Die insgesamt steigende Zahl der Eheschließungen belebt diesen Markt zusätzlich.“

Trauringe: die Trends

fischer new classic
Fischer Trauringe Pforzheim: New Classic 07489

Bei der Trauringwahl bleibt das traditionelle Gold immer noch der Favorit für viele Paare. Neben dem Klassiker Gelbgold, rücken aber auch Eheringe aus Roségold sowie Weißgold immer weiter in den Vordergrund.

Auch „innovative Materialien wie Karbon in Kombination mit Gold und Platin“  sind laut Dünkelmann groß im Kommen und begeistern immer mehr Trauringkäufer. Diese neigten generell sowieso dazu, individuelle Designs vorzuziehen, was sich durch moderne Gravurtechnologien auch ermöglichen ließe.

Hohe Qualität und Individualität sind gefragt

Besonders wichtig ist den Kunden und angehenden Ehepartnern ein hoher Qualitätsstandard und die Wahl eines Designs, das ihren individuellen Vorstellungen entspricht. Hier lassen sich die meisten Paare oft lange und mehrmals von einem Juwelier ihres Vertrauens beraten, um auch wirklich Ringe gefunden zu haben, die sie ihr restliches Leben gerne tragen werden.

Quelle: Bundesverband der Juweliere, Schmuck- und Uhrenfachgeschäfte e.V. (BVJ)

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.