Was ist wichtig bei der Trauring-Beratung ?

Advertisements

Wie wichtig ist eine Beratung beim Kauf von Eheringen?

Eine Hochzeit ohne Eheringe? Sicherlich auch für Sie nicht vorstellbar, schließlich wollen Sie beim Blick auf Ihren Ring stetig an Ihr Trauversprechen und den schönsten Tag in Ihrem Leben erinnert werden.
Da die Zeit der Hochzeitsvorbereitung mitunter durchaus stressig und hektisch verlaufen kann, ist es sinnvoll, sich frühzeitig mit dem Thema Trauringe zu beschäftigen. An dieser Stelle erfahren Sie einige Tipps, worauf Sie bei der Auswahl der Trauringe achten sollten und was eine gute Trauring-Beratung ausmacht.

Was ist bei einer Trauring-Beratung wichtig?

Sicherlich sollten Sie sich von Anfang an bei der Trauring-Beratung wohlfühlen und Vertrauen zum Juwelier und seinem Geschäft entwickeln. Dies muss übrigens nicht in einem Ladengeschäft vor Ort sein, sondern eine gute Trauring-Beratung kann auch online erfolgen. Mithilfe der modernen Medien ist dies kein Problem mehr. Ein großer Vorteil an einem Online Juwelier ist natürlich die schier unermessliche Auswahl an verschiedensten Eheringen, die er für Sie in seinem Sortiment bereithält. In dieser Hinsicht kann auch das beste Ladengeschäft nicht mithalten. Aber keine Frage, was nützen die schönsten Ringe, wenn der Berater bzw. die Beraterin nicht inspiriert sein sollte. Sie benötigen für eine gute Beratung also:

Einen inspirierten Juwelier, der Ihnen sprichwörtlich mit Rat und Tat zur Seite steht und seine Aufgabe mit Herz und Leidenschaft erfüllt.

  • Einen Berater, der auf Ihre Vorstellungen und Wünsche eingeht, denn schließlich geht es um Ihre Hochzeit und Ihre Eheringe.
  • Einen Berater, der Ihnen die Vorteile und Eigenschaften der verschiedenen Materialien der Eheringe verständlich vermitteln kann.
  • Einen Berater, der sich für seine Kunden alle Zeit der Welt nimmt.

Vorab-Überlegung: Welche Ringweite darf es denn sein?

Natürlich soll der Ehering zu Ihrem Stil und Ihren Vorstellungen passen. Der schönste Ring bringt jedoch nichts, wenn er nicht wirklich passen sollte. Hand aufs Herz: Kennen Sie wirklich Ihre exakte Ringweite und / oder die Ihres Partners?
Zwar kursieren im Internet die scheinbar verrücktesten Methoden, um die Größe von Fingern zu messen. Manche arbeiten hierbei mit Papierstreifen, andere empfehlen, eine Schnur um den Finger zu wickeln. Am besten geeignet sind aber nach wie vor Muster-Ringe, wenn Sie Ihre perfekte Ringgröße ermitteln möchten.
Ein echter Profi misst die Ringgröße mit Muster-Ringen. Hierbei handelt es sich um echte Ringe, in Sachen Form und Breite ganz genauso beschaffen wie Eheringe, die es in den verschiedensten Größen gibt. Es kann nicht oft genug betont werden, dass ein Ehering exakt passen muss, vor allem wenn er aus Platin oder Gold gefertigt ist, denn schließlich soll der Ehering Sie ein Leben lang begleiten.

Folgende Regeln sind für die richtige Ringweite wichtig:

• Bei Trauringen wird der Innenumfang, also der Umfang der Innenseite des Ringes, gemessen und nicht der Durchmesser. Die Größe des Durchmessers wäre zu ungenau.
• Als Faustregel gilt, dass der Ring umso weiter sein kann, je breiter er ist, denn breite Ringe können stärker am Finger haften als schmale Ringexemplare.
• Auch das Gewicht spielt für die richtige Ringgröße eine Rolle, denn je schwerer der Ring ist, umso enger muss er sitzen. Schwere Ringe haben die natürliche Tendenz, eher vom Finger zu gleiten.
• Je stärker der Ring nach innen gewölbt ist, umso enger muss er am Finger sitzen. Wenn der Ring innen rund ist, kann er leichter vom Finger gleiten.

Lohnt es sich, schwanger Ringe zu kaufen?

Dies ist eine Frage, die sich so manche Frau „unter Umständen“ vor der geplanten Hochzeit stellen wird. Es ist der natürliche Lauf der Dinge, dass eine Frau während der Schwangerschaft ein paar Kilo zunimmt. Zwar konzentrieren sich die zusätzlichen Pfunde in der Regel auf die Bauchregion, jedoch kann sich das Schwangerschaftsgewicht auch an den Fingern bemerkbar machen. Diese werden vielleicht auch durch Wassereinlagerungen, die in der Schwangerschaft auftreten können, etwas breiter. Was also tun, wenn man während der Schwangerschaft Eheringe kaufen möchte?

Erfahrungsgemäß kann sich die Ringgröße während der Schwangerschaft tatsächlich zwischen ein bis drei Ringweiten ändern. Allerdings ist dies individuell sehr verschieden. Natürlich macht es auch einen Unterschied, zu welchem Zeitpunkt der Schwangerschaft Sie einen Ehering kaufen möchten und wie sich Ihr Gewicht während der Schwangerschaft verändert.
An dieser Stelle grundsätzliche Entwarnung: Sie müssen nicht zwingend zwei verschiedene Ringe erwerben, denn gute Eheringe lassen sich ändern. Eine gute Trauring-Manufaktur wird diesen Service anbieten. Jedoch sind für eine grundsätzliche Änderung der Trauringe einige Dinge wichtig:

• Der Ehering ist aus einem Metall gefertigt, das Änderungen erlaubt.
• Sollte eine Gravur vorhanden sein, dann passt sie auch noch in den Ring, wenn er kleiner geworden ist.

Was sind die typischen Themen bei einer Trauring-Beratung?

Grundsätzlich ist der Kauf von Eheringen natürlich eine individuelle und sehr persönliche Angelegenheit. Sinnvollerweise wird ein guter Berater jedoch auf alle Fälle diese Themen ansprechen:

• Welche Form sollen die Ringe haben? Letztlich entscheidet die Form entscheidend über die Wirkung des Rings und bestimmt zusätzlich die Möglichkeiten, den Ring der Dame mit Edelsteinen oder Diamanten zu bestücken.

• Welche Edelmetalle sind für einen Ehering gut geeignet und welche nicht? Welche Vorteile bieten Materialien wie Palladium, Platin oder Gold? Welche Möglichkeiten der Materialienauswahl passen zum individuellen Budget?

• Soll es eine strukturierte oder eine glatte Oberfläche sein? Während matte Oberflächen Edelsteine und Diamanten stärker wirken lassen, favorisieren manche Personen gerade glatte Oberflächen.

• Gravur der Ringe erwünscht? Eine Gravur macht den Ehering natürlich zusätzlich zu einem ganz persönlichen und individuellen Schmuckstück. Eine Beratung ist hierbei sehr wichtig, da die Möglichkeiten der Gravur nahezu unbegrenzt sind.

• Sollen eventuell vorhandene Verlobungsringe in die Eheringe eingearbeitet werden und eine Einheit bilden? Falls ja, erfordert dies ein hohes Maß an Kreativität vom Berater, um die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten ansprechend zu präsentieren und letztlich in die Tat umzusetzen.

Woran lässt sich ein professioneller Trauringberater erkennen?

Bei der Kommunikation mit dem Berater werden Sie sehr schnell merken, wie es um sein Fachwissen in Sachen Eheringe bestellt ist. Folgende Dinge sollte ein guter Trauring-Berater mit sich bringen:

• Große Fachkenntnisse über die Edelmetalle Palladium, Platin und Gold
• Gefühl für die Wirkung von Formen
• Hervorragendes Stilempfinden
• Ausgezeichnetes Wissen zum Thema Diamanten
• Umfangreiches Wissen darüber, wie Eheringe hergestellt werden. Nur mit diesem Wissen kann er Ihnen bei anspruchsvollen Fragen entsprechend Rede und Antwort stehen.

 

 
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.